golfing Buddha

Golfing Buddha Golf

bringt Dich mit diesem Teil in Dir in Berührung, der sich weit hinter den Gedanken und Emotionen befindet, wir nennen es das "Zentrum der inneren Kraft". Es ist ein Platz, wo negative Einflüsse transzentiert und neue Lust und Freude für das Spiel entdeckt werden.

Golf verlangt beides, sowohl mentale als auch physische Stärke. Negative Gedanken schleichen sich ein, gerade wenn wir versuchen positiv zu denken und zu handeln. Selbstkritik und auch andere Kritik sind immer wieder große Störfaktoren, egal in welcher spielerischen Kategorie wir uns einzureihen.

Angst, Wut, Frustration, das Gefühl von Verlierer zu sein und auch Überhelblichkeit sind ganz starke Emotionen, die immer wieder unsere Bemühungen sabotieren, selbst wenn wir das Gefühl haben, wir spielen geradezu perfekte Runden. Diese Emotionen sind einfach schwer unbeachtet zu lassen.

Ein limitiertes Selbstbild läßt uns sehr oft stagnieren und resultiert in einem rigiden Organismus und einen vorprogrammierten Verstand, der unflexibel oder auch eindimensional ist und Symptome von psychosomatischen Verspannungen signalisiert, in Form von Verkrampfungen oder Drücken im Magen.

Weder positives Denken noch Willenskraft adressieren wirklich unsere fundamentalen emotionalen Muster und eingelernte Gewohnheiten, die in unserem Identifizierungsprogramm von Körper und Geist tiefe Einkerbungen hinterlassen haben. Wir, in unseren Seminaren und Coachings von Club Meditation, sind nicht interessiert kurzfristig Symptome zu beseitigen, sondern machen Golf zum Spiegel unseres Weges im Leben.

Die Ausgangspunkte und Ziele sind die gleichen, egal welches Handicap wir spielen. Es ist gleich wertvoll für Golflehrer oder Professionals, Coaches und Spieler aller Klassen, aber ganz besonders wertvoll für jene Spieler, die sowohl Ihrem Leben am Golfplatz und danach eine neue Dimension hinzufügen wollen, als auch eine neue Qualität in Ihrer Golferfahrung und von sich selbst erleben wollen.

Share |
 
  1. was unterscheidet den Golfer vom Zengolfer?
  2. das TAO der Golfens
  3. Inner Games oder auch ZenGolf Kurse .
  4. Asienreisen für ZenGolfer
 

Heute würde Buddha eventuell am Golfplatz unterrichten